Piostufe


Was mache ich bei den Raider?
Was du bei den Raider machst, hängt vor allem davon ab, was du machen willst! Die Unternehmung beginnt damit, dass ihr die verrücktesten Ideen spinnt. Und sie geht damit weiter, dass ihr die Ideen in die Tat umsetzt. Ganz nach dem Motto „Es geht nicht gibt’s nicht“! Ob ein Lager im Ausland, eine Seifenkistenrally oder eine Schweizerreise nach dem Zufallsprinzip, die Möglichkeiten sind unendlich. Ist euch das lange Planen und Vorbereiten zu streng, macht ihr eine Spontanaktivität, indem ihr zum Beispiel im Morgentram Kaffee und Gipfeli serviert.
„Zäme witer“
Raider sein heisst viel Freiraum haben, es heisst aber auch, selbst dafür verantwortlich sein, diesen Freiraum zu gestalten. Weil ihr euch als Gruppe dieser Herausforderung stellt und dabei viel lernt, heisst der Wahlspruch der Raider „zämä witer“. Zusammen entdeckt ihr die Welt. In der Gruppe von Gleichaltrigen vertrittst du deine eigene Meinung und nutzt die Gelegenheit, über die Themen zu diskutieren, die dich beschäftigen.
Nachdem du bei den Raider gelernt hast, Anlässe zu organisieren und schon einige Verantwortung getragen hast, suchst du eine neue Herausforderung. Nach einem Jahr bei den Raider ist es Zeit, Rover zu werden und ein neues Kapitel deiner Pfadigeschichte aufzuschlagen.
Zäme witer!

Was mache ich in der Piostufe?

Was du bei den Pios machst, hängt vor allem davon ab, was du machen willst! Die Unternehmung beginnt damit, dass ihr die verrücktesten Ideen spinnt. Und sie geht damit weiter, dass ihr die Ideen in die Tat umsetzt. Ganz nach dem Motto „Es geht nicht gibt’s nicht“! Ob ein Lager im Ausland, eine Seifenkistenrally oder eine Schweizerreise nach dem Zufallsprinzip, die Möglichkeiten sind unendlich. Ist euch das lange Planen und Vorbereiten zu streng, macht ihr eine Spontanaktivität, indem ihr zum Beispiel im Morgentram Kaffee und Gipfeli serviert.

„Zäme witer“

Pio sein heisst viel Freiraum haben, es heisst aber auch, selbst dafür verantwortlich sein, diesen Freiraum zu gestalten. Weil ihr euch als Gruppe dieser Herausforderung stellt und dabei viel lernt, heisst der Wahlspruch der Pios „zämä witer“. Zusammen entdeckt ihr die Welt. In der Gruppe von Gleichaltrigen vertrittst du deine eigene Meinung und nutzt die Gelegenheit, über die Themen zu diskutieren, die dich beschäftigen.

Nachdem du bei den Pios gelernt hast, Anlässe zu organisieren und schon einige Verantwortung getragen hast, suchst du eine neue Herausforderung. Nach einem Jahr bei den Pios ist es Zeit, Rover zu werden und ein neues Kapitel deiner Pfadigeschichte aufzuschlagen.

Zäme witer!